Medienmitteilungen 2014

Medienmitteilungen 2014

    Medienmitteilungen 2014

    Voranmeldung öffentliches Kaufangebot für PubliGroupe 

    Die Schweizer Mediengruppe Tamedia AG hat heute Donnerstag, 17. April 2014 eine Voranmeldung für ein öffentliches Kaufangebot für die PubliGroupe SA eingereicht. Die Voranmeldung sieht ein Angebot von 150 CHF je PubliGroupe-Aktie vor. Mit der Übernahme will Tamedia ihre Position im Verzeichnisgeschäft dank local.ch weiter stärken. 

    Zürich, 17. April 2014 – Die Schweizer Mediengruppe Tamedia AG hat heute Donnerstag, 17. April 2014 eine Voranmeldung für ein öffentliches Kaufangebot für die PubliGroupe SA eingereicht. Das Angebot sieht einen Preis von 150 CHF pro Namenaktie der PubliGroupe SA (Valor 462630, ISIN CH0004626302, PUBN) vor. Dies entspricht gegenüber dem volumengewichteten Durchschnittskurs der PubliGroupe-Aktien an der SIX Swiss Exchange in den letzten 60 Börsentagen vor dem Datum der Voranmeldung einer Prämie von 22 Prozent. Die Tamedia AG ist derzeit bereits im Besitz von 7.22 Prozent der Namenaktien der PubliGroupe SA.

     

    Im Mittelpunkt der geplanten Übernahme steht die Beteiligung an local.ch. Tamedia ist bereits mit 75 Prozent an der im Nutzermarkt führenden Verzeichnis- und Informations-plattform search.ch beteiligt. Mit der Beteiligung am Geschäft von local.ch, das Publi-Groupe gemeinsam mit Swisscom betreibt, will Tamedia ihre Position im Schweizer Verzeichnismarkt weiter ausbauen und im wachsenden Online-Markt für kleine und mittlere Unternehmen noch attraktivere Angebote entwickeln. Gemeinsam erreichen die beiden Schweizer Verzeichnis- und Informationsplattformen local.ch und search.ch, die in ihrem Segment im Wettbewerb mit internationalen Anbietern wie Google stehen, 4.8 Millionen Nutzer pro Monat. 

     

    Bei den weiteren Beteiligungen von PubliGroupe wird Tamedia eine Weiterführung innerhalb der Mediengruppe oder den Verkauf an andere Eigentümer prüfen. Die Minderheitsbeteiligungen der PubliGroupe an der ZANOX.de AG (47.5 Prozent), der SNP Société Neuchâteloise de Presse S.A. (29 Prozent), der FPH Freie Presse Holding AG (25 Prozent) und der Südostschweiz Presse und Print AG (20 Prozent) sieht Tamedia nicht als strategische Beteiligungen und strebt keinen Einfluss auf die Gesellschaften an. Tamedia ist zu Gesprächen mit den jeweiligen Mehrheitseigentümern und bei einer angemessenen Bewertung zu einem Verkauf bereit.

     

    Die Übernahme wird der Eidgenössischen Wettbewerbskommission vorgelegt.

    Kontakt