Worum geht es bei AdViewability?

Bei AdViewability geht es um die Kernfrage, ob das Werbemittel tatsächlich von einem Nutzer gesehen worden ist.

Die Viewability in Prozent ausgedrückt ist ein Indikator zur Beschreibung der Sichtbarkeit einer Werbeanzeige innerhalb des Bildschirms für einen relevanten Zeitraum. Gemäss des Media Rating Council gilt eine klassische Werbekampagne als gesehen, wenn sie während mindestens einer Sekunde zu mindestens 50% der Werbefläche im sichtbaren Bereich des Bildschirms war. Man spricht von einem Standard von 1/50.

Aufgrund des eingesetzten AdServers DFP misst Tamedia die Viewability an den marktüblichen Standards von Google.

Demonstration und mehr Informationen

 

Wie wird AdViewability von Tamedia Advertising gehandhabt?

Standardgemäss wird jede gebuchte Kampagne mit klassischen Werbeanzeigen auf ihre Viewability gemessen. Dabei verzeichnet der Durchschnitt auf den Seiten des Tamedia Advertising Angebots überdurchschnittliche Werte.

AdViewability Q4 2017 Halfpage Ad Rectangle Wideboard
Classified 71% 61% keine Angaben
Nationale Medien 91% 69% 67%
Newsnet 94% 70% 74%
20 Minuten Gruppe 88% 73% 63%
Tamedia 86% 68% 56%
       
Benchmark International* 75% 52% 54%
Differenz International +15% +32% +3%
Benchmark Schweiz* 84% 34% keine Angaben
Differenz Schweiz +3% +101% keine Angaben
*Quelle: Meetrics Benchmark Report Q4 2017      

Tamedia Advertising ist stets bemüht den Qualitätsansprüchen an Viewability zu genügen und so werden kontinuierlich Anpassungen an der Technologie und den Platzierungen vorgenommen um eine möglichst hohe Sichtbarkeit zu gewährleisten.

Alle auswählen: