Investigativer Journalismus: Gemeinsames Förderprogramm von Tamedia und Schweizer Journalistenschulen erneut ausgeschrieben

Zürich, 08. Dezember 2020 – Bereits zum neunten Mal schreibt Tamedia in Zusammenarbeit mit Schweizer Journalistenschulen das Förderprogramm für investigativen Journalismus aus. Das Medienhaus bietet jungen Journalistinnen und Journalisten die Chance, das Recherchehandwerk zu erlernen und zu vertiefen. Die diesjährige Preisträgerin oder Preisträger erhält die Möglichkeit, ab dem 1. April 2021 ein einjähriges, bezahltes Praktikum im Recherchedesk von Tamedia in Bern und Zürich zu absolvieren und dabei aktiv im Team zu arbeiten, welches zuletzt mit den Enthüllungen um die Implant Files oder Football Leaks und einem Buch zur Coronakrise für Schlagzeilen sorgte. 

Armin Müller, Mitglied der Chefredaktion der Redaktion Tamedia: «Das Förderprogramm für investigativen Journalismus ist eine tolle Chance für junge Journalistinnen und Journalisten, an spannenden Recherchen mitzuwirken und von den Besten zu lernen. Es ist auch ein hervorragendes Sprungbrett für journalistische Karrieren, wie die Erfahrungen der letzten Jahre gezeigt haben.»

Bei der Bewerbung reichen die Kandidatinnen und Kandidaten ihre bereits publizierten Reportagen oder Recherchearbeiten ein. Gewürdigt werden Arbeiten, die sich durch originäre, gründliche Recherche, kritische Hintergrundinformationen, eine kraftvolle Analyse und eine klare Sprache auszeichnen. Die Auswahl erfolgt durch die Chefredaktion der Redaktion Tamedia. 

Weitere Informationen und Bewerbungsformular 

Link zur Ausschreibung 

Kontakt

Armin Müller, Mitglied der Chefredaktion der Redaktion Tamedia 

+41 44 248 47 54, armin.mueller@tamedia.ch


Nicole Bänninger, Kommunikationsverantwortliche Tamedia

+41 44 248 41 87, nicole.baenninger@tamedia.ch  

Über Tamedia

Tamedia geht auf den 1893 gegründeten Tages-Anzeiger zurück. Heute beschäftigt das nationale Medienhaus 1800 Mitarbeitende in der Deutschschweiz und der Romandie und umfasst das führende Redaktionsnetzwerk. Die Tages- und Wochenzeitungen, Zeitschriften und Newsplattformen von Tamedia sind lokal verankert und international vernetzt. Sie schaffen Öffentlichkeit und bieten Orientierung sowie Unterhaltung. Zu den namhaften Medienmarken von Tamedia zählen unter anderem 24 heures, Basler Zeitung, Bilan, BZ Berner Zeitung, Das Magazin, Der Bund, Finanz und Wirtschaft, Le Matin Dimanche, Schweizer Familie, SonntagsZeitung, Tages-Anzeiger, Tribune de Genève sowie die Zürcher Regionalzeitungen. Darüber hinaus gehören die drei grössten Zeitungsdruckereien der Schweiz zum Portfolio. Tamedia ist ein Unternehmen der TX Group.

Weitere Informationen und Bildmaterial für Medienschaffende:

www.tamedia.ch/de/unternehmen/newsroom