Géraldine Savary wird Chefredaktorin von Femina

Géraldine Savary wird per 1. Januar 2021 Chefredaktorin der Zeitschrift Femina und ersetzt damit Sonia Arnal. 

Lausanne, 5. November 2020 – Als erfahrene Politikerin, Kolumnistin und rundum engagierte Persönlichkeit ist sich Géraldine Savary ans Multitasking gewöhnt. Die heutige Präsidentin der Eidgenössischen Postkommission PostCom nimmt im Januar 2021 eine neue Herausforderung als Chefredaktorin von Femina an. In ihrer Funktion wird sie die  Weiterentwicklung der Westschweizer Zeitschrift vorantreiben, um den sich wandelnden Bedürfnissen ihrer Leserschaft gerecht zu werden. Zusätzlich wird Géraldine Savary auch für die Beilage Cultura von Le Matin Dimanche verantwortlich sein.

 

Ariane Dayer, Chefredaktorin Le Matin Dimanche und Redaktion Tamedia Westschweiz: «Es ist grossartig, dass Géraldine zu Femina stösst. Sie setzt sich seit jeher für die Förderung, die Freiheit zur Selbstbestimmung sowie die Rechte der Frauen ein. Darüber hinaus zeichnen sie ihre Strahlkraft in der Westschweiz sowie ihr journalistisches Gespür und Engagement aus. Ich freue mich, sie zu den kreativen Kräften des Teams zählen zu können, um die vor uns liegenden Herausforderungen zu meistern.»

 

Géraldine Savary: «Als Chefredaktorin von Femina wird mir eine weitere Möglichkeit geboten, mich zu engagieren. Die Zeitschrift richtet sich an sämtliche Frauen. Femina ist beliebt, und das macht sie so kostbar. Ich bin stolz darauf, die Möglichkeit zu erhalten, meinen Beitrag dazu zu leisten.» 

 

Der Verleger Pietro Supino, der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung von Tamedia gratulieren Géraldine Savary zu ihrer Ernennung zur Chefredaktorin von Femina und wünschen ihr viel Erfolg in ihrer neuen Funktion.

Kontakt

Alice van Gilst Utiger - Kommunikationsverantwortliche Tamedia Romandie 

+41 21 349 49 41, alice.utiger@tamedia.ch

Über Femina

Femina ist die Frauenzeitschrift der Westschweiz und berichtet wöchentlich über die neusten Trends im Bereich Mode, Accessoires, Schönheit, Gesundheit und Reisen. Ergänzt mit aktuellen Reportagen Themen zu Familie, Kultur und Freizeit. Femina erscheint jeden Sonntag als Beilage von Le Matin Dimanche. Herausgeberin von Femina ist Tamedia. Das nationale Medienhaus ist in der Deutschschweiz und der Romandie aktiv und umfasst das führende Redaktionsnetzwerk der Schweiz.
www.tamedia.ch  

Über Tamedia
Tamedia geht auf den 1893 gegründeten Tages-Anzeiger zurück. Heute ist das nationale Medienhaus in der Deutschschweiz und der Romandie aktiv und umfasst das führende Redaktionsnetzwerk. Die Tages- und Wochenzeitungen, Zeitschriften und Newsplattformen von Tamedia sind lokal verankert und international vernetzt. Sie schaffen Öffentlichkeit und bieten Orientierung sowie Unterhaltung. Zu den namhaften Medienmarken von Tamedia zählen unter anderem 24 heures, Basler Zeitung, Bilan, BZ Berner Zeitung, Das Magazin, Der Bund, Finanz und Wirtschaft, Le Matin Dimanche, Schweizer Familie, SonntagsZeitung, Tages-Anzeiger, Tribune de Genève sowie die Zürcher Regionalzeitungen. Darüber hinaus gehören die drei grössten Zeitungsdruckereien der Schweiz zum Portfolio. Tamedia ist ein Unternehmen der TX Group.

www.tamedia.ch