20 Minuten und Tamedia führen ab 2021 Sportredaktion und Printproduktion separat mit eigenen Schwerpunkten

Vor dem Hintergrund der neuen dezentralen Gruppenstruktur hat sich 20 Minuten entschieden, aus der gemeinsam mit Tamedia betriebenen Sportredaktion und Printproduktion auszusteigen. Die betroffenen Bereiche werden ab 2021 den individuellen Bedürfnissen und unterschiedlichen Zielgruppen entsprechend getrennt weitergeführt. 

Zürich, 20. Oktober 2020 – 20 Minuten will die Sportberichterstattung stärker auf die Anforderungen der eigenen Leserschaft ausrichten und baut daher per Januar 2021 in der Deutschschweiz ein eigenes Sportressort auf. Dieses wird vermehrt auch Videos und Podcasts produzieren sowie mit einem eigenen Sport-Kanal auf Social Media präsent sein. 

Im Zuge der Ablösung von 20 Minuten organisiert sich das Sportressort der Redaktion Tamedia Deutschschweiz neu, um die Berichterstattung entsprechend der Bedürfnisse der eigenen Leserschaft zu optimieren und die Relevanz auch für Leserinnen und Leser abseits der klassischen Sportfans zu erhöhen. So soll der Fokus nebst den wichtigsten News aus dem nationalen und internationalen Sport künftig vermehrt auf hintergründige Geschichten gelegt werden, die über das Tagesgeschehen hinausgehen. Zudem finden Themen wie Freizeitsport, Gesundheit und Ernährung eine breitere Abdeckung. 

Integration der Printproduktion in 20 Minuten und 20 minutes 
Des Weiteren hat 20 Minuten entschieden, auch die derzeit durch Tamedia Editorial Services erbrachten Leistungen für die Printproduktion direkt bei 20 Minuten und 20 minutes einzugliedern. Die verantwortlichen Mitarbeitenden werden damit stärker in die Redaktionen von 20 Minuten und 20 minutes eingebunden und die Abläufe können effizienter gestaltet werden. 

Die bisher gemeinsamen Teams im Sport und den Editorial Services sollen zwischen 20 Minuten und Tamedia aufgeteilt werden. Die Ablösung führt in der Deutschschweiz voraussichtlich zu circa acht Kündigungen. Betroffen sind in erster Linie bisher für 20 Minuten tätige Mitarbeitende der bei Tamedia angegliederten Sportredaktion und Printproduktion. In der Westschweiz sind aufgrund der Anpassungen derzeit keine Kündigungen geplant. Es wird ein Sozialplan zur Anwendung kommen. Die Massnahmen stehen unter dem Vorbehalt der Ergebnisse der Konsultation. 

Kontakt
​Eliane Loum, Kommunikationsverantwortliche 20 Minuten
+41 44 248 41 34, eliane.loum@20minuten.ch 

Alice van Gilst - Utiger, Kommunikationsverantwortliche Tamedia Romandie
+41 21 349 49 41, alice.utiger@tamedia.ch 

Über 20 Minuten
Ende 1999 für eine junge und urbane Zielgruppe der Region Zürich lanciert, hat sich die Pendlerzeitung 20 Minuten zum reichweitenstärksten Schweizer Medientitel mit Präsenz in der Deutschschweiz, der Westschweiz und im Tessin entwickelt. In acht gedruckten Lokalausgaben fünfmal die Woche und digital rund um die Uhr informiert und unterhält 20 Minuten in drei Sprachen mit Geschichten aus Politik, Wirtschaft, Sport und Unterhaltung. Auf den digitalen Kanälen bietet 20 Minuten auch Bewegtbild, Audio-Formate, Radio und weitere zukunftsweisende Technologien. 20 Minuten ist ein Teil  der TX Group und umfasst 20 Minuten, 20 minutes und 20 minuti, 20 Minuten Radio, lematin.ch, Encore und die Beteiligungen im Ausland (L’essentiel in Luxemburg, Heute in Österreich und BT in Dänemark).
www.20minuten.ch


Über Tamedia
Tamedia geht auf den 1893 gegründeten Tages-Anzeiger zurück. Heute beschäftigt das nationale Medienhaus 1800 Mitarbeitende in der Deutschschweiz und der Romandie und umfasst das führende Redaktionsnetzwerk. Die Tages- und Wochenzeitungen, Zeitschriften und Newsplattformen von Tamedia sind lokal verankert und international vernetzt. Sie schaffen Öffentlichkeit und bieten Orientierung sowie Unterhaltung. Zu den namhaften Medienmarken von Tamedia zählen unter anderem 24 heures, Basler Zeitung, Bilan, BZ Berner Zeitung, Das Magazin, Der Bund, Finanz und Wirtschaft, Le Matin Dimanche, Schweizer Familie, SonntagsZeitung, Tages-Anzeiger, Tribune de Genève sowie die Zürcher Regionalzeitungen. Darüber hinaus gehören die drei grössten Zeitungsdruckereien der Schweiz zum Portfolio. Tamedia ist ein Unternehmen der TX Group.
www.tamedia.ch