Fast 27'000 digitale Experten aus 180 Ländern haben ihre Meinung gemacht: über zwei Drittel (67%) sind bereit, im Ausland zu arbeiten. Zu den beliebtesten Destinationen gehört auch die Schweiz (Rang 6). Die Schweiz scheint hier dank dem hohen Grad an Innovation, der Reputation der Spitzenforschung und der Hochschulen, den zahlreichen hier angesiedelten Zentren von Tech-Unternehmen und der hohen Lebensqualität zu punkten.

Von den über 365'000 Arbeitnehmern, die im Rahmen der Studie «Decoding Global Talent» von Boston Consulting Group, The Network und JobCloud befragt wurden, sind fast 27'000 so genannte digitale Talente. Deren Skills umfassen unter anderem den Umgang mit grossen Datenmengen, Programmierung und Entwicklung, digitales Marketing und Design, künstliche Intelligenz, Robotik und Automation. 

Die digitalen Experten sind ausgesprochen mobil, mehr noch als die Allgemeinheit: 67% von ihnen sind bereit, im Ausland zu arbeiten (über alle Befragten hinweg: 58%). Wo es sie hinzieht? Die Top 5 ist für digitale und nicht-digitale Talente identisch: Am ehesten würden sie in den USA, in Deutschland, in Kanada, Australien und UK arbeiten. Für digitale Experten ist die Schweiz allerdings noch attraktiver: Bereits auf Platz 6 landet die Schweiz (insgesamt: Rang 8).