Et et

Die BZ Berner Zeitung, der Tages-Anzeiger und die Tribune de Genève bieten als erste Newsplattformen in der Schweiz einen personalisierten Service in ihren Mobile-Apps und unterstützen ihre Nutzerinnen und Nutzer mit der «Was sie verpasst haben»-Funktion.

Dank dieser neuen Funktion können die Mobile-Apps dein individuelles Leseverhalten berücksichtigen. Sie schlagen dir so gezielt drei Artikel vor, die für dich besonders relevant sein könnten und die seit dem letzten Start der App erschienen sind. So helfen sie dir, keine wichtigen Geschichten mehr zu verpassen.

Dazu wurde eigens ein Algorithmus entwickelt, der dein Leseverhalten in anonymisierter Form analysiert und dir dann entsprechende Artikel vorschlägt. «Was Sie verpasst haben» wird aktiv, sobald du die neuste App-Version heruntergeladen hast. Die Funktion wurde mit Nutzerinnen und Nutzern im Vorfeld ausgiebig getestet und wird auch nach der Lancierung auf Basis von Benutzerinteraktionen kontinuierlich weiterentwickelt. Im Laufe des Sommers wird der personalisierte Service auch bei 24 heures, BZ Langenthaler Tagblatt, Berner Oberländer, Thuner Tagblatt, Der Landbote sowie Zürcher Unterländer und Zürichsee-Zeitung eingeführt.

 

Et et

Vier Fragen an Regula Marti, Senior Product Manager, Digital Sales Development

Welche Zielgruppe wollt ihr mit der neuen Empfehl-Funktion ansprechen?
Regula Marti: Die neue Funktion  «Was Sie verpasst haben» ist insbesondere für Nutzerinnen und Nutzer interessant, die die App unregelmässig nutzen und dennoch keine spannenden Geschichten verpassen wollen. Wenn sie die App dadurch häufiger besuchen, ist unser Ziel erreicht.

Plant ihr den Algorithmus auch noch an anderer Stelle einzusetzen?
Regula Marti: Ja, das können wir uns durchaus vorstellen. Bevor wir diesen Schritt jedoch machen, möchten wir das Feedback der Nutzer abwarten.

Wird der Service irgendwann auch noch auf die Desktop-Variante ausgedehnt? 
Regula Marti: Das Ziel ist, dass eingeloggte Nutzer das Feature über alle Geräte benutzen können. So dass der Algorithmus weiss, wenn der Leser einen Artikel z.B. auf dem Desktop gelesen hat und diesen dann auf dem Phone nicht mehr vorschlägt.

Werden meine Daten gesammelt oder innerhalb von Tamedia noch anderweitig verwendet?
Regula Marti: Nein. Die Daten werden anonym behandelt und auch nicht anderweitig verwendet.

Autorin

Nadja Nägeli

Nadja Nägeli

Mitarbeiterin Unternehmenskommunikation & Assistentin Unternehmensleitung