Tamedia-Wahlumfrage: Grüne Welle hält an

Fünf Monate vor den Nationalratswahlen sind Grüne und GLP in blendender Verfassung: Wären am vergangenen Wochenende Wahlen gewesen, hätten sie gegenüber ihren Ergebnissen von 2015 signifikant zugelegt. Rund die Hälfte der SVP-Wähler spricht sich in der fünften Tamedia-Wahlumfrage dafür aus, dass sich die Partei stärker für den Klimaschutz engagiert. 

Zürich, 29. Mai 2019 – Die Mediengruppe Tamedia hat auf ihren Newsportalen eine fünfte Umfrage im Vorfeld der eidgenössischen Wahlen 2019 durchgeführt. 19’018 Personen aus der ganzen Schweiz haben am 22. und 23. Mai online an der Umfrage teilgenommen. Der Fehlerbereich liegt bei 1,4 Prozentpunkten.

Grüne Partei erreicht fast 10 Prozent  
Der Höhenflug der Klima-Parteien hält an: In der Umfrage erreichen die Grünen einen Wähleranteil von 9,9 Prozent, 2,8 Prozentpunkte mehr als bei den letzten Wahlen im Jahr 2015. Auch die GLP ist gut in Form. Die Grünliberalen wären auf 6,9 Prozent (+2,3) gekommen, hätten die Nationalratswahlen am vergangenen Wochenende stattgefunden.
 
Alle anderen grösseren Parteien schneiden in der Umfrage schlechter ab als 2015. Die SP verliert 1,2 Prozentpunkte und erreicht eine Parteistärke von 17,6 Prozent. Die SVP kommt auf 28,9 Prozent (-0,5), die FDP auf 15,5 Prozent (-0,9) und die CVP auf 10,3 Prozent (-1,3). Zu beachten ist, dass diese Verschiebungen innerhalb des statistischen Unschärfebereichs liegen. 

Junge wählen eher Grün 
Eine Analyse nach Altersgruppen zeigt, dass die Umweltparteien gerade bei der jüngeren Wählerschaft punkten. So hätten 13 Prozent der 18-34-Jährigen die Liste der Grünen eingeworfen. Bei den über 65-Jährigen wären es nur 6 Prozent gewesen. 
Die Sorge um das Klima und die Umwelt ist aber nur bei den Wählern von Grünen und GLP das drängendste politische Problem. Insgesamt liegt der Klimawandel im Sorgen-Ranking auf dem vierten Platz – knapp hinter dem Verhältnis zur EU. Die Rangliste der grössten Sorgen führen mit den Gesundheitskosten und der Altersvorsorge die gleichen Themen an wie schon bei den früheren Befragungen. 

49 Prozent der SVP-Wähler für Kurswechsel in der Klimapolitik
Weiter wurde danach gefragt, ob die SVP ihre Positionen in der Klimapolitik überdenken und sich stärker für den Klimaschutz engagieren sollte. Die Frage spaltet die SVP-Wähler: 49 Prozent sagen, dass sich die Partei stärker für den Klimaschutz engagieren sollte. 48 Prozent sind eher nicht dieser Ansicht, während drei Prozent keine Meinung kundtaten. 

Gewichtete Online-Umfrage
Die Tamedia-Wahlumfrage wird in Zusammenarbeit mit der LeeWas GmbH der Politikwissenschaftler Lucas Leemann und Fabio Wasserfallen durchgeführt. Sie gewichten die Umfragedaten nach demografischen, geografischen und politischen Variablen. Bis zu den eidgenössischen Wahlen am 20. Oktober 2019 sind insgesamt sechs Erhebungen geplant. Weitere Informationen und sämtliche Berichte der Umfrage sind unter tamedia.ch/umfragen abrufbar.

Beteiligte Tamedia-Medien
Deutschschweiz: 20 Minuten, Basler Zeitung, BZ Berner Zeitung, Der Bund, Tages-Anzeiger, SonntagsZeitung und ZRZ Zürcher Regionalzeitungen; 
Romandie: 20 minutes, 24 heures, Tribune de Genève und Le Matin/Le Matin Dimanche;
Tessin: 20 minuti

Kontakt
Eliane Loum, Medienverantwortliche Tamedia
+41 44 248 41 34, eliane.loum@tamedia.ch

Über Tamedia
Tamedia ist die führende private Schweizer Mediengruppe. Die Digitalplattformen, Tages- und Wochenzeitungen und Zeitschriften von Tamedia bieten Überblick, Einordnung und Selektion. Das 1893 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 3‘700 Mitarbeitende in der Schweiz, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Israel, Luxemburg, Österreich und Serbien und ist seit 2000 an der Schweizer Börse kotiert.

Weitere Informationen zu Tamedia für Medienschaffende: www.tamedia.ch/de/gruppe/newsroom 
Im Newsroom unter Bilddatenbank stehen frei verfügbare aktuelle Bilder rund um Tamedia zum Herunterladen zur Verfügung, unter anderem Aufnahmen der Gebäude mit dem seit Januar 2017 eingesetzten Logo.
www.tamedia.ch 

Alle auswählen: