Tamedia investiert weiter in digitale Zukunft der Bezahlmedien

Tamedia schafft ab Januar 2019 drei neue Teams für den Ausbau des digitalen Angebots der bezahlten Tages- und Sonntagszeitungen. Im Zentrum der neuen Organisation stehen die Leserinnen und Leser. Das Team Digital Product umfasst die Kompetenzen für die digitale Aufbereitung, Darstellung und Verbreitung der redaktionellen Inhalte sowie die Produktentwicklung. Die Leitung übernimmt Christoph Zimmer. Das Team Digital Revenue ist für die Gewinnung neuer Abonnentinnen und Abonnenten sowie die Angebots- und Preisgestaltung verantwortlich. Die Leitung übernimmt Marc Isler. Angesichts der steigenden Bedeutung der Technologie sowohl auf den Redaktionen wie auch für die Kommerzialisierung der Angebote wird die Gesamtverantwortung gebündelt und in Analogie zu den anderen digitalen Plattformen von Tamedia die neue Position CTO (Chief Technology Officer) Bezahlmedien geschaffen. Dafür wird eine Führungskraft mit ausgewiesenen Informatik- und Data Science-Kenntnissen gesucht.

Zürich, 6. November 2018 - Die Schweizer Mediengruppe Tamedia will das digitale Angebot für ihre Leserinnen und Leser weiterentwickeln und passt dazu die Organisation des Unternehmensbereichs Bezahlmedien auf den 1. Januar 2019 an. Seit der Einführung des Bezahlmodells bei ihren Tageszeitungen 2013 hat Tamedia die Angebote laufend weiterentwickelt. Vor zwei Jahren investierte die Mediengruppe in das neue Team Digital Sales Development, letztes Jahr lancierte Tamedia neue Abomodelle und Inhalte exklusiv für Abonnentinnen und Abonnenten (Abo+). Die Zahl der Digitalabonnements wuchs in den letzten zwei Jahren von 35’000 auf 75’000.

Nun baut Tamedia die Organisation weiter aus und schafft drei neue Teams für das digitale Angebot. Das neue Team Digital Product umfasst alle Kompetenzen an der Schnittstelle zu den Leserinnen und Lesern, von der digitalen Aufbereitung bis zur Darstellung und Verbreitung der redaktionellen Inhalte. Die Leitung übernimmt Christoph Zimmer, bis Juni 2018 Leiter Kommunikation und Public Affairs der Mediengruppe. Vor seinem Wechsel zu Tamedia 2006 war Zimmer, der an der Zürcher Hochschule Winterthur Kommunikation und Journalismus studierte und über einen International Executive MBA der Universität St. Gallen verfügt, als Journalist und in der Politik tätig. Der 41-Jährige wird gemeinsam mit den Redaktionen der abonnierten Tages- und Sonntagszeitungen von Tamedia die digitalen Newsinhalte, Apps und Plattformen weiterentwickeln sowie neue Formate und Tools einführen.

 

Das Team Digital Revenue ist für die Monetarisierung aller digitalen Angebote verantwortlich. Das beinhaltet die Angebots- und Preisgestaltung, aber auch den gesamten digitalen Verkaufsprozess. Die Leitung übernimmt Marc Isler. Als Leiter des 2016 geschaffenen nationalen Service-Bereichs Digital Sales Development trug Isler in den vergangenen zwei Jahren wesentlich zum deutlichen Wachstum der Digitalabonnemente bei. Zuvor war der 40-jährige Director digital Business Development beim Schweizer Reisekonzern Hotelplan Group und Head of Direct Sales & Marketing bei der Interhome AG.

Das neue Team Technologie wird in Zukunft den Einsatz neuer Technologien für die Produktweiterentwicklung im Bereich Bezahlmedien vorantreiben. Die Rekrutierungsphase eines CTOs ist derzeit im Gange.

 

Serge Reymond, Leiter Bezahlmedien: «Im Zentrum der neuen Organisation stehen unsere Leserinnen und Leser. Ihnen wollen wir die hervorragenden Inhalte der Redaktionen optimal und auf sie zugeschnitten zur Verfügung stellen und sie dabei unterstützen, sich eine eigene Meinung zu bilden.»

Verwaltungsrat und Unternehmensleitung von Tamedia wünschen Marc Isler und  Christoph Zimmer für ihre neuen Aufgaben viel Erfolg. 

Kontakt

Patrick Matthey, Leiter Kommunikation Tamedia

+41 44 248 41 35, patrick.matthey@tamedia.ch

Über Tamedia

Tamedia ist die führende private Schweizer Mediengruppe. Die Digitalplattformen, Tages- und Wochenzeitungen und Zeitschriften von Tamedia bieten Überblick, Einordnung und Selektion. Das 1893 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 3‘400 Mitarbeitende in der Schweiz, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Israel, Luxemburg, Österreich und Serbien und ist seit 2000 an der Schweizer Börse kotiert.

Weitere Informationen zu Tamedia für Medienschaffende: www.tamedia.ch/de/gruppe/newsroom Im Newsroom unter Bilddatenbank stehen frei verfügbare aktuelle Bilder rund um Tamedia zum Herunterladen zur Verfügung, unter anderem Aufnahmen der Gebäude mit dem seit Januar 2017 eingesetzten Logo.

www.tamedia.ch

Alle auswählen: