Provisorisches Endergebnis Goldbach-Übernahme: 96.90% der Aktien an Tamedia angedient

Bis zum Ablauf der gesetzlichen Nachfrist wurden Tamedia 96.90 Prozent der Aktien der Goldbach Group angedient. Das Endergebnis ist provisorisch. Tamedia plant, die verbleibenden Minderheitsaktionäre nach dem Vollzug im Rahmen einer Barabfindung zu entschädigen und die Goldbach Group zu dekotieren. 

Zürich, 12. April 2018 – Am 22. Dezember 2017 hatte die Mediengruppe Tamedia ein öffentliches Kaufangebot für sämtliche Aktien der Goldbach Group AG (ISIN CH0004870942) vorangemeldet. Am 2. Februar 2018 publizierte die Tamedia AG den detaillierten Angebotsprospekt für die Übernahme der Goldbach Group AG zu CHF 35.50 pro Namenaktie. Nach der Publikation des definitiven Zwischenergebnisses, bei dem bereits 89.48 Prozent der Goldbach-Aktien an Tamedia angedient worden waren, hatten die verbleibenden Aktionäre während der gesetzlichen Nachfrist nochmals Zeit, ihre restlichen Aktien anzudienen. 

Bis zum Ende dieser Nachfrist am 11. April 2018 um 16:00 Uhr wurden gemäss dem provisorischen Endergebnis gesamthaft 6‘098‘790 der Aktien der Goldbach Group an Tamedia angedient. Dies entspricht 96.90 Prozent der maximalen Anzahl von 6'293’876 Goldbach-Aktien, auf die sich das Angebot bezieht. 

 

Maximale Anzahl Aktien Goldbach Group

Anzahl unter dem Angebot angediente Aktien

Beteiligungs- und Erfolgsquote

6'293’876

6‘098‘790

96.90%

 

Das vorliegende Endergebnis ist gemäss der Schweizer Verordnung der Übernahmekommission über öffentliche Kaufangebote provisorisch. Das definitive Endergebnis des Übernahmeangebots an Goldbach wird Tamedia nach geltendem Recht am 17. April 2018 veröffentlichen. 

Nach Vollzug der Übernahme von Goldbach beabsichtigt Tamedia, die verbleibenden Minderheitsaktionäre mit einer Barabfindung zu entschädigen und die Goldbach Group zu dekotieren. Das Angebot untersteht aber weiterhin den Angebotsrestriktionen und -bedingungen gemäss Angebotsprospekt, unter anderem der Zustimmung der Eidgenössischen Wettbewerbskommission. Tamedia und Goldbach rechnen damit, dass diese Zustimmung im Mai oder, im Falle einer vertieften Prüfung, spätestens im September 2018 vorliegen wird. Tamedia verschiebt deshalb den Vollzug des Angebots, vorbehältlich der Erfüllung sämtlicher Bedingungen des Angebots, wie im Angebotsprospekt vorbehalten auf Mai beziehungsweise Juni 2018 oder, im Fall einer vertieften Prüfung durch die Eidgenössische Wettbewerbskommission, auf September beziehungsweise Oktober 2018. Tamedia wird das Vollzugsdatum nach der Erfüllung aller Bedingungen des Angebots bekannt geben.

Der Text der Voranmeldung, der Angebotsprospekt sowie sämtliche Informationen zu den Angebotsrestriktionen sind abrufbar unter www.tamedia.ch/goldbach

Kontakt

Nicole Bänninger, Medienverantwortliche Unternehmenskommunikation Tamedia

+41 44 248 41 87, nicole.baenninger@tamedia.ch  


Über Tamedia

Tamedia ist die führende private Schweizer Mediengruppe. Die Digitalplattformen, Tages- und Wochenzeitungen und Zeitschriften von Tamedia bieten Überblick, Einordnung und Selektion. Das 1893 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 3‘400 Mitarbeitende in der Schweiz, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Israel, Luxemburg, Österreich und Serbien und ist seit 2000 an der Schweizer Börse kotiert.


Weitere Informationen zu Tamedia für Medienschaffende:

www.tamedia.ch/de/gruppe/newsroom Im Newsroom unter Bilddatenbank stehen frei verfügbare aktuelle Bilder rund um Tamedia zum Herunterladen zur Verfügung, unter anderem Aufnahmen der Gebäude mit dem seit Januar 2017 eingesetzten Logo.

www.tamedia.ch 

Alle auswählen: