Peter Jost gibt Chefredaktion der BZ Berner Zeitung ab - Simon Bärtschi übernimmt

Simon Bärtschi wird per Anfang nächstes Jahr neuer Chefredaktor der BZ Berner Zeitung. Er folgt auf Peter Jost, der beruflich eine neue Herausforderung annimmt. 

Zürich, 19. September 2018 – Sesselwechsel in der Chefredaktion der BZ Berner Zeitung: Der bisherige Chefredaktor Peter Jost verlässt Tamedia auf Ende Dezember 2018 und wird neu bei der Stadt Thun die Abteilung Stadtmarketing und Kommunikation verantworten. Auf ihn folgt Simon Bärtschi, der derzeit als Leiter Editorial Services bei Tamedia tätig ist.

In den letzten Jahren hat Peter Jost die führende abonnierte Tageszeitung im Kanton Bern massgeblich mitgeprägt und weiterentwickelt. Er hat das regionale Profil der BZ Berner Zeitung geschärft und einen lesernahen, zugänglichen Stil gepflegt. Zusammen mit seiner Redaktion gelang es ihm, die Leserinnen und Leser mit neuen Formaten zu überraschen, insbesondere im digitalen Bereich. In den vergangenen Jahren wurde die BZ Berner Zeitung wiederholt für Infografiken und multimediale Erzählformate mit renommierten Preisen wie dem Grimme Online Award, dem Infografik-Award der Deutschen Presse-Agentur oder dem Swiss Press Award ausgezeichnet. Peter Jost entwickelte das Konzept der Sommeraktion BZ-Schatzsuche, die über die letzten fünf Jahre mehr als 130’000 Teilnehmer durch den ganzen Kanton Bern bewegt hat. Zuletzt hat er als Leiter des Projekts «Expertenzirkel» eine Fachkarriere für Journalisten etabliert.

Peter Jost ist seit 2001 bei der BZ Berner Zeitung tätig, erst als Sportredaktor, später im Ressort Wirtschaft. 2009 wurde er Mitglied der Chefredaktion der BZ Berner Zeitung, deren Leitung er Anfang 2014 übernahm. 

 

Mit Simon Bärtschi besetzt ein fundierter Kenner der Branche den Posten des Chefredaktors. Der 49-Jährige Berner arbeitet seit 2003 für Tamedia und zeichnet momentan als Leiter der Tamedia Editorial Services verantwortlich für die Produktionsabteilungen der Zeitungen in der Deutschschweiz und in der Romandie. Bis 2017 war er Mitglied der Chefredaktion von Tages-Anzeiger und SonntagsZeitung und davor war er während mehrerer Jahre als stellvertretender Chefredaktor sowie Nachrichtenchef der SonntagsZeitung tätig. Vor seiner Zeit bei Tamedia arbeitete er unter anderem für die Aargauer Zeitung in Baden. 

Simon Bärtschi hat Geografie und Medienwissenschaften an der Universität Bern studiert. Zuletzt schloss er das «Punch Sulzberger Program» ab, ein Executive Leadership Programm der Columbia University in New York.

Der Verwaltungsrat sowie die Unternehmensleitung von Tamedia danken Peter Jost für seinen engagierten Einsatz in den letzten Jahren und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft. Gleichzeitig wünschen sie Simon Bärtschi viel Freude und Erfolg in seiner neuen Funktion. Über die Nachfolge von Simon Bärtschi wird Tamedia zu einem späteren Zeitpunkt informieren. 


Kontakt

Roman Hess, Medienverantwortlicher Tamedia

+41 44 248 42 45, roman.hess@tamedia.ch


Über Tamedia

Tamedia ist die führende private Schweizer Mediengruppe. Die Digitalplattformen, Tages- und Wochenzeitungen und Zeitschriften von Tamedia bieten Überblick, Einordnung und Selektion. Das 1893 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 3‘700 Mitarbeitende in der Schweiz, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Israel, Luxemburg, Österreich und Serbien und ist seit 2000 an der Schweizer Börse kotiert.


Weitere Informationen zu Tamedia für Medienschaffende:

www.tamedia.ch/de/gruppe/newsroom Im Newsroom unter Bilddatenbank stehen frei verfügbare aktuelle Bilder rund um Tamedia zum Herunterladen zur Verfügung, unter anderem Aufnahmen der Gebäude mit dem seit Januar 2017 eingesetzten Logo. www.tamedia.ch 

Alle auswählen: