Lokalinfo übernimmt weitere 15 Prozent des Tagblatts der Stadt Zürich

Lokalinfo hält neu insgesamt 35 Prozent, Tamedia 65 Prozent. Die NZZ Mediengruppe zieht sich aus dem Aktionariat zurück.  

Zürich, 19. Juni 2017 – Die Lokalinfo AG, Herausgeberin verschiedener Zürcher Quartier- und Lokalzeitungen, übernimmt weitere 15 Prozent der Tagblatt der Stadt Zürich AG von Tamedia. Damit hält Lokalinfo neu 35 Prozent der Aktien, nachdem sie sich im November 2016 bereits mit 20 Prozent an der Gesellschaft beteiligt hatte.    

Tamedia als Hauptaktionärin der Tagblatt der Stadt Zürich AG übernimmt 15 Prozent der Aktien von der NZZ-Mediengruppe, die sich aus dem Aktionariat zurückzieht. Damit hält Tamedia weiterhin 65 Prozent des Aktienkapitals.   

Ueli Eckstein, Verwaltungsratspräsident der Tagblatt der Stadt Zürich AG: «Mit diesem Schritt führen zwei in der Stadt Zürich verankerte Medienhäuser das amtliche Publikationsorgan der Stadt in Zukunft gemeinsam. Diese beiden starken Partner sind eine gute Voraussetzung für die Weiterentwicklung der ältesten Zeitung der Schweiz.»  

Das Tagblatt der Stadt Zürich wurde 1730 als «Donnerstags-Nachrichten» gegründet und erscheint seit 1863 als städtisches Amtsblatt. Mit Geschichten rund um Zürich erreicht das moderne Stadtmagazin wöchentlich 106‘000 Leserinnen und Leser und wird in fast alle Zürcher Haushalte verteilt. 2016 wurde die Amtsblatt-Konzession der Stadt Zürich für die Jahre 2017 bis 2022 neu ausgeschrieben. Die Tagblatt der Stadt Zürich AG hat diese Konzession gewonnen.