20 Minuten bleibt stärkste News-Medienkombination der Schweiz

20 Minuten ist in Print und Online weiterhin die Nummer 1 bei den täglich erscheinenden News-Medienkombinationen. Bei den bezahlten Tageszeitungen darf sich 24 heures einer zunehmenden Gesamtreichweite erfreuen. Dies belegen die aktuellen Mediennutzungsstudien Total Audience und MACH Basic 2017-2.

Zürich, 10. Oktober 2017 – Gemäss der neuesten WEMF-Publikation Total Audience 2017-2 ist 20 Minuten weiterhin die reichweitenstärkste täglich erscheinende News-Medienkombination der Schweiz. Darüber hinaus konnten mehrere Titel der 20 Minuten-Familie ihre Gesamtreichweite gegenüber Vorjahr (2016-2) sogar steigern: So erreichen die Print- und Online-Angebote von 20 Minuten Deutschschweiz gemeinsam täglich neu 1.997 Millionen Nutzerinnen und Nutzer und auch die italienischsprachige Ausgabe 20 minuti konnte zusammen mit ihrem Onlineportal tio.ch gegenüber Vorjahr leicht zulegen. Das Lifestyle-Magazin 20 Minuten Friday konnte seine Gesamtreichweite um 6.2 Prozent steigern und versorgt neu gut 736‘000 Nutzerinnen und Nutzer mit Geschichten rund um Mode, Beauty und Stars.

 

Die Medienmarke Finanz und Wirtschaft konnte gegenüber Vorjahr rund 5‘000 Nutzerinnen und Nutzer hinzugewinnen, was einem kombinierten Print- und Online-Wachstum von 4.3 Prozent entspricht. Damit unterstreicht der Finanztitel von Tamedia einerseits seine ausgewiesene Stabilität, andererseits aber auch eine steigende Nachfrage nach hochwertigen Informationen aus der Finanz- und Wirtschaftsbranche. In der Romandie konnte die Tageszeitung 24 heures ihre Print- und Onlinenutzerschaft um fast 7 Prozent steigern und erreicht schweizweit täglich neu 236‘000 Newsinteressierte.  

 

Tagblatt der Stadt Zürich steigert Leserschaft um fast 20 Prozent

In der Leserschaftsstudie MACH Basic 2017-2, die parallel zur Total Audience publiziert wird, überzeugt das wöchentliche Stadtmagazin Tagblatt der Stadt Zürich mit einer gesteigerten Printleserschaft von 18.4 Prozent gegenüber Vorjahr (2016-2). Die Frauenzeitschrift Annabelle erreicht neu rund 243‘000 Leserinnen und Leser, was einer Steigerung von 0.8 Prozent entspricht. Die Finanz und Wirtschaft wuchs im letzten Jahr um 2.1 Prozent auf eine Leserschaft von 91‘000. Die Printausgabe von 20 Minuten Friday spricht neu wöchentlich 428‘000 Lifestyle-Interessierte an und darf damit eine leichte Zunahme von 0.8 Prozent verzeichnen.

In der Westschweiz weist die Tageszeitung 24 heures ein Wachstum von 4.9 Prozent aus und zählt damit 8‘000 neue Leserinnen und Leser gegenüber Vorjahr. Die Tribune de Genève bleibt mit neu 107‘000 Leserinnen und Leser relativ stabil. Die Leserschaft von Guide TV verzeichnet gegenüber Vorjahr ein kleines Wachstum von 0.4 Prozent, damit versorgt die Zeitschrift neu wöchentlich 208‘000 TV-Interessierte in der Romandie mit dem aktuellen Fernsehprogramm. Im Tessin bleibt der Titel 20 minuti gegenüber Vorjahr mit rund 88‘000 Leserinnen und Leser stabil.   

Kontakt

Nicole Bänninger, Medienverantwortliche Unternehmenskommunikation Tamedia

+41 44 248 41 87, nicole.baenninger@tamedia.ch  


Über Tamedia

Tamedia ist die führende private Schweizer Mediengruppe. Die Digitalplattformen, Tages- und Wochenzeitungen und Zeitschriften von Tamedia bieten Überblick, Einordnung und Selektion. Das 1893 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 3‘400 Mitarbeitende in der Schweiz, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Israel, Luxemburg, Österreich und Serbien und ist seit 2000 an der Schweizer Börse kotiert.


Weitere Informationen zu Tamedia für Medienschaffende:

www.tamedia.ch/de/gruppe/newsroom Im Newsroom unter Bilddatenbank stehen frei verfügbare aktuelle Bilder rund um Tamedia zum Herunterladen zur Verfügung, unter anderem Aufnahmen der Gebäude mit dem seit Januar 2017 eingesetzten Logo.

www.tamedia.ch