Allgemeine Informationen

Printmedienverarbeiterinnen und Printmedienverarbeiter stellen in Gross-, Mittel- und Kleinbetrieben die Produktionsprozesse und deren organisatorische Komponenten sicher. Sie verfügen über ein fundiertes Grundwissen genauso wie Spezialwissen im entsprechenden Fachgebiet. Sie sind fähig, Führungsaufgaben zu übernehmen, Produktionsprozesse konzeptionell zu planen, diese durchzuführen und zu kontrollieren.

Fachbereiche: Handwerkliche Buchbinderei, Technische Buchbinderei, Versandtechnologie und Druckausrüstung. Je nach Fachbereich übernehmen sie unterschiedliche Aufgaben.

Fachbereich Versandtechnologie

Im Bereich Versandtechnologie übernehmen Printmedienverarbeiter den Versand von Zeitungen und Zeitschriften mit hoher Auflage. Als Linienführerin bedienen sie in Druckzentren mit komplexen Produktionsanlagen, die Hochleistungsaggregate und steuern damit die termingerechte Auslieferung der Produkte gemäss den Versandinstruktionen. Sie verfügen über Kenntnisse, um den Versand ab Rollendruckmaschine zu strukturieren sowie die logistischen Anforderungen termingerecht zu planen und zu steuern.

Quelle: Berufsbilder LENA 2006

Weitere Informationen:
Schweizerischer Verband für visuelle Kommunikation

Ausbildung

Dauer

4 Jahre

Ausbildung

Lehrzeit: 4 Jahre

Die Ausbildung des Fachbereichs Versandtechnologie wird im Druckzentrum für die Zeitungsherstellung durchgeführt. Sie beinhaltet einerseits das Planen/Einrichten und Bedienen von komplexen, elektronisch gesteuerten Versandsystemen, die der Vervollständigung der bereits gedruckten Zeitungen mit Vorabdrucken/Broschüren/Beiklebern etc. dienen, um anschliessend als fertige Zeitungen automatisch, einzeln adressiert, verpackt und von einem Abtransportsystem den Lieferfahrzeugen zugeführt zu werden.

Der Fachbereich beinhaltet andererseits auch den präventiven, mechanischen Unterhalt und die Wartung an den gesamten Versandanlagen.

Unterstützend zu der internen Ausbildung und für ein möglichst breit abgestütztes technisches Wissen werden vom 1. - 3. Lehrjahr einmal jährlich überbetriebliche Kurse (ÜK) bei verschieden Maschinenherstellern durchgeführt.

Die Druckzentren Bern und Zürich verfügen über modernste Versandanlagen zur Zeitungsverarbeitung, bestehend aus fünf einzelnen Förder-, Zwischenlagerungs-, Komplettier-, und Verpackungslinien, welche lokal sowie von einem übergeordneten Computersystem aus gesteuert werden können.

Die Linien-, bzw. Maschinenführerinnen und -führer arbeiten meist in Teams von 3 - 5 Mitarbeitenden.

Abschluss

Die Abschlussprüfung erfolgt an den Versandanlagen in den Tamedia-Druckzentren mit einer individuellen Prüfungsarbeit (IPA), die das Planen/Einrichten/Bedienen und den Unterhalt der Anlagen beinhaltet.

Berufschule

Standort Berufsschulen: Bern oder Zürich

Degressives Schulmodel: 1. und 2. Lehrjahr 2 Tage pro Woche, 3. und 4. Lehrjahr 1 Tag pro Woche. Im ersten und dritten Semester findet in Zürich ein je 3-wöchiger Basiskurs statt.

Die Berufsschule wird in den ersten beiden Lehrjahren gemeinsam mit den anderen drei Fachbereichen besucht.

Entwicklungsmöglichkeiten

Zusatzlehre in einem anderen Fachbereich: Technische Buchbinderei Druckausrüstung;

Berufsprüfung als Betriebsfachmann/-frau Druckweiterverarbeitung; Höhere Fachprüfung als Dipl. Fachmann/-frau der Druckindustrie und Verpackung; Techniker/in HF, Ingenieur/in FH, in Medienwesen oder IT-Management.

Verantwortliche Berufsbildner

Bern: Jean-Claude Welten, Lehrlingsverantwortlicher, E-Mail

Zürich: Harry Hossmann, Ausbildner, E-Mail

Informationstage

Bern

Das Druckzentrum Bern bietet interessierten Schülern während eines halben Tages einen ersten Einblick in die Praxis. Das Motivationsschreiben kann per E-Mail an Thomas Heller gerichtet werden. Die Bewerbenden sollen sich im Vorfeld bereits gründlich über den Beruf informieren.

Länger dauernde Schnupperlehren werden selektiv und nur im Zusammenhang mit einer Lehrstellenbewerbung vergeben.

Zürich

Im Druckzentrum Zürich ist die Schnupperlehre für die Printmedienverarbeiterinnen und Printmedienverarbeiter Teil des Bewerbungsprozesses. Das heisst, wer sich für eine Schnupperlehre interessiert, bewirbt sich zuerst auf die Lehrstelle. Die geeigneten Bewerberinnen und Bewerber werden anschliessend zu einer Schnupperlehre eingeladen.

Bewerbungen

Anforderungen

  • Abgeschlossene Volksschule, gute mittlere oder obere Stufe (ab Sekundarschule B)
  • Ausgeprägtes Verständnis für komplexe technische Vorgänge
  • Verständnis für Organisation und Planung
  • Verantwortungsbewusstsein/Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit

Bewerbung

Die Lehrlingsverantwortlichen nehmen gerne vollständige Bewerbungsunterlangen mit einem persönlichen Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Sekundarschulzeugnissen und Basic Check entgegen.

Bern

Espace Media AG
Thomas Heller
Ausbildner Versandtechnologie
Zentweg 7
Postfach 5635
3006 Bern

Zürich

Tamedia AG
Druckzentrum Zürich
Harry Hossmann
Bubenbergstrasse 1
Postfach
8021 Zürich

Kontakt

Bern

Thomas Heller
Ausbildner Versandtechnologie Druckzentrum Bern
+41 79 682 13 59
E-Mail

Zürich

Harry Hossmann
Ausbildner Printmedienverarbeiterin/Printmedienverarbeiter
+41 44 248 49 19
E-Mail